Bonitätsprüfung

Um die Kreditwürdigkeit einer Person festzustellen, wird eine sogenannte Bonitätsprüfung vor der Kreditvergabe durchgeführt. Dadurch wird sichergestellt, dass die Person auch Kreditwürdig, d.h. rückzahlungsfähig und zahlungswillig ist. Gerade wenn die Wohnungsfinanzierung etwas höher ist und somit auch die Summe für den Wohnungskredit höher ausfällt, möchte der Kreditgeber sicherstelle, dass er auch die vereinbarten Rückzahlungen erhält. Wenn die Bonität nicht gewährleistet ist, dann ist es schwierig einen entsprechenden Kredit zu bekommen.

Wie wird die Bonität von Privatpersonen überprüft?

In der Regel wird die Bonität von Privatpersonen durch die Schufa überprüft. Die Schufa (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) sammelt die Daten aus diversen Finanzgeschäften und bewertet anhand verschiedener Faktoren die Bonität. So kann durch eine Schufa-Auskunft informationen über bereits bestehende Kredite und Bankkonten eingeholt werden. Darüberhinaus kann überprüft werden, ob der Kreditnehmer in der Vergangenheit negativ im Bezug auf seine Zahlungsmoral aufgefallen ist und evtl. sogar schon einmal deshalb abgemahnt wurde.